nur wir

Jetzt stellt man sich nachvollziehbarerweise die Frage: „Wer genau sind ‚nur wir‘ und was machen die eigentlich?“ Die schnelle und kompakte Antwort darauf: Wir sind eine vierköpfige Band aus Kiel, die nur mit ihren Stimmen arbeitet und auf jegliche Instrumente verzichtet. Wir sind also eine A Cappella- oder auch Vokalband. Aus Leidenschaft. Und wegen der Groupies.
Die etwas ausführlichere Antwort: ‚nur wir‘ sind vier ziemlich unterschiedliche Typen aus Kiel, die sich 2007 zu einer kleinen und ziemlich konfus-kreativen Bandfamilie zusammengeschlossen haben. Seitdem machen wir gemeinsam A Cappella. Und wir lieben das! Wir vier haben alle unterschiedliche musikalische Vorlieben – und lassen das in unsere Bühnenprogramme auch einfließen – teilen aber eine tiefe Begeisterung für A Cappella-Musik. Dass wir seit einer so langen Zeit miteinander so viel Zeit verbringen, ohne uns zu nerven, verstehen wir auch nicht. Aber da wir so unterschiedliche Köpfe sind, hat eben auch jeder seine ganz eigene Rolle in der Band:

Hennu singt den ersten Tenor, ist als der große Blonde für die Bandattraktivität verantwortlich und kümmert sich nebenbei um alles, was mit Technik, Finanzen und Design zu tun hat. Also um eine ganze Menge, weswegen Hennu meistens zu jedem Termin zu spät kommt. Seine Hobbys sind außerdem Band-Auto fahren, Fotos für CDs machen, Videos schneiden und andere mit seinem Perfektionismus in den Wahnsinn treiben.

Malte singt den zweiten Tenor und hat den Kontakt mit Veranstaltern fest in seiner Hand. Wenn er als Band-Arzt nicht gerade seine leidenden Kollegen versorgt (oft auch mit hervorragendem Kaffee), dann erinnert er in dieser Funktion zuverlässig an Auftritts-, Pausen- und Schlafenszeiten. Aus unerfindlichen Gründen ist Malte auch der einzige von uns, der sich – scheinbar aufgrund einer sonderbaren Inselbegabung – von jedem unserer Lieder die Tonart merken kann.

Geppi singt Bariton, macht Beatbox und schreibt so ziemlich alle Arrangements, die wir in unserem Programm haben. Da das ziemlich zeitaufwendig ist, schicken wir ihn regelmäßig auf Zugfahrten von Münster nach Kiel und zurück, auf denen er dann genug Zeit hat, sich neue Texte und Melodien auszudenken. Ausgleich sollte aber erlaubt sein: Geppi übernimmt liebend gern die Produktion der CDs und sucht beharrlich nach neuen Investitionsmöglichkeiten, damit unser Bandkonto nie zu voll ist.

Frerk singt Bass (könnte aber eigentlich alles singen) und hat sich bei uns vor allem durch kreative Ideen sowie differenziertes Geschichtswissen einen Namen gemacht. Von letzterem würden wir profitieren, wenn wir öfter mal zuhören würden. Von ersterem profitieren wir schon heute, z.B. durch Choreographien, Moderationsideen und das eine oder andere wunderschöne Arrangement. In seiner Freizeit kuschelt Frerk gerne mit uns und koordiniert damit die Harmonie in der Gruppe.

Joa ist kein Gründungsmitglied und auch kein Sänger, aber als Techniker nicht minder wichtig als der Rest von uns. Seit 2015 steht er bei fast jedem unserer Konzerte an unserer Seite und hat sich mit seinem Knowhow, seiner Kreativität und seinem Humor ganz tief in das Herz unserer Band gemixt. Besondere Interessen sind das Mitsichtragen jeglicher Kabel, Stecker und Tape-Varianten sowie gelegentliche Fachdiskussionen mit Hennu, bei denen alle anderen Anwesenden der Reihe nach überfordert aussteigen.